Ausstellung Eröffnung

Als wäre alles für immer

Von Prozessen und Nichtzugehörigkeiten

In der Ausstellung werden rund 30 internationale zeitgenössische Positionen des ›Art’Us Collectors’ Collective‹ gezeigt. Mittlerweile umfassen die Sammlungen einen gemeinsamen Pool von über 1.000 Arbeiten. Das SammlerKollektiv verfolgt das Ziel, Künstler*innen zu fördern, zu zeigen und zu vermitteln und ist ein Zusammenschluss von vier in Deutschland beheimateten Sammlerinnen und Sammlern. Für diese Ausstellung kooperiert das Sammler—Kollektiv mit dem Berliner Kurator Harald F. Theis. Reset Yourself fordert der Künstler Raul Walch in seinem Werk, das als Leitmotiv für die Ausstellung stehen könnte. Unsicherheit prägt die Stimmung in der sich unsere Gesellschaft derzeit befindet. Die in der Ausstellung zusammengestellten Arbeiten spüren diese auf: Das Raue, Ungeformte, Poröse, Unvollendete, aber auch das Reduzierte sind Ausdruck einer notwendigen Transition, die darin besteht, gesellschaftliche Verantwortung zu erkennen und anzunehmen.

Laufzeit: {{fromTo}}

Lage