KINDL–Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin. Foto: Marco Funke, 2019

Das imposante ehemalige Brauereigebäude im Rollbergkiez präsentiert seit der Eröffnung des Kindl—Zentrum für zeitgenössische Kunst im Herbst 2016 Strömungen internationaler Gegenwartskunst. Im Dialog zwischen der Architektur des heutigen Industriedenkmals und dem vielseitigen Ausstellungsprogramm wird jeder Besuch zu einer besonderen Erfahrung. Gemeinsam mit der Direktorin Kathrin Becker, bekommen Sie Einblicke in den Betrieb des mehr als 1.600 qm umfassenden Ausstellungshauses.

›BAW Garten‹ in Kooperation mit Kindl—Zentrum für zeitgenössische Kunst

Laufzeit: {{fromTo}}

Lage