Die Ausstellung ›HR Giger & Mire Lee‹ bringt Skulpturen, frühe Gemälde, Zeichnungen und private Tagebücher des verstorbenen Schweizer Visionärs HR Giger (1940-2014)—Schöpfer des ikonischen ›Alien‹ aus dem gleichnamigen Film— mit für den Schinkel-Pavillon geschaffenen kinetischen Installationen der südkoreanischen Künstlerin Mire Lee (*1988) zusammen. Die düster-surrealistischen, erotischen Visionen und die grotesken, mutantenähnlichen Figuren in Gigers Werken verschmelzen mit Lees Formen, die verführerisch und abstoßend zugleich sind und an dysfunktionale Organismen, sezierte Körperteile und Nabelschnüre erinnern. Der Schinkel-Pavillon verwandelt sich in eine gebärmutterähnliche Zelle, in der die dunkelsten Bereiche des menschlichen Körpers und der Psyche erkundet werden. 

Laufzeit: {{fromTo}}

Lage