© Taipei Fine Arts Museum und Künstlerin

Anlässlich der Berlin Art Week freut sich die Galerie alexander levy die Videoinstallation ›frame of reference I & II (2020)‹ der taiwanesischen Künstlerin und Filmemacherin Su Yu Hsin (*1989) zu präsentieren. In ihren essayistischen Videoinstallationen beschäftigt sie sich mit der Beziehung von Ökologie und Technologie und der Produktion von geografischem Wissen. 

Die Arbeit ›frame of reference‹, die in Zusammenarbeit mit GFZ Deutsches Geo-Forschungs-Zentrum und NCTU Disaster Prevention and Water Environment Research Center produziert wurde, zeigt Wissenschaftler*innen in der Taroko Schlucht in Taiwan, die untersuchen, inwieweit Erdrutsche durch Wetter angetrieben werden und das Klima beeinflussen. Su Yu Hsin interessiert sich für die Vorgehensweise der Wissenschaftler*innen: Durch die Verwendung von Near-Real-Time Monitoring Networks wird der Körper der beobachtenden Person durch Kameras, Seismographen und Wetterstationen ersetzt um über den Maßstab des menschlichen Wahrnehmungssystems hinaus zu sehen. Mit der Arbeit stellt die Künstlerin Su Yu Hsin die Frage nach der Formatierung skalarer Beziehungen zwischen Feld, Labor und Datenbank.

Laufzeit: {{fromTo}}

Lage