Monopol-Berlin

High Spirits

Im Rahmen von BAW Featured 2023

Monopol ist ein ehemaliges Industriegelände, das in den 1890er Jahren an der Provinzstraße in Reinickendorf errichtet wurde. Nach jahrelangem Leerstand wird die Spirituosenfabrik mit ihren alten Brennerei- und Bunkerräumen nun als Kunstort etabliert. Anlässlich der Berlin Art Week 2023 reflektiert eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst das Verhältnis von Kunst und industrieller Produktion, die beide nun diesen Ort prägen,

Welche Rolle spielt die Kunst in modernen Industriegesellschaften? Einerseits ist sie grundlegend mit den sozioökonomischen Triebkräften dieser Gesellschaften verknüpft und mit dem Ökonomischen untrennbar verbunden. Andererseits avanciert die Kunst im säkularen Kontext der Industriegesellschaften auch zu einem Stellvertreter für das, was über eine gegebene Realität hinausgeht, indem sie eine Verbindung zu ›höheren Sphären‹ herstellt und quasi-transzendente, quasi-metaphysische Formen von Bedeutung kanalisiert. Es ist dieser hybride, wenn man so will, ontologisch mehrdeutige Status des künstlerischen Objekts, der  sich auf ganz unterschiedliche Weise in den Werken der eingeladenen zeitgenössischen Künstler manifestiert

Künstler*innen: Martin Boyce, Etienne Chambaud, Franka Hörnschemeyer, Julian Irlinger, Isa Melsheimer, Jenna Sutela, Alain Urrutia, Sandra Vásquez de la Horra

Kuratiert von Dorothea von Hantelmann

Duration: {{fromTo}}

Location

Monopol Berlin Termine